Landratswahl

Unser Landratskandidat Özcan Pancarci stellt sich vor

Ich bin Özcan Pancarci, wohne in Kahl am Main und möchte Ihr neuer Landrat werden.

Ich wurde 1969 geboren, bin also 50 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Kindern. Kahl ist meine Heimat. Hier bin ich aufgewachsen.

Zunächst habe ich eine Ausbildung zum Maschinenschlosser absolviert, dann bin ich Industriemeister geworden, und 2013 habe ich den Betriebsratsvorsitz im Linde-Gabelstaplerwerk Aschaffenburg übernommen. Inzwischen bin ich als Konzernbetriebsratsvorsitzender der KION AG für 10.000 Beschäftigte aus ganz Deutschland in der Verantwortung.

Hier engagiere ich mich gemeinsam mit 27 Betriebsratsgremien und über 200 Betriebsräten seit vielen Jahren für den Erhalt und Ausbau unserer Industriearbeitsplätze in Deutschland. Im Europäischen Betriebsrat vertreten wir die Interessen von über 23.000 Arbeitnehmern.

Besonders wichtig ist es mir, miteinander zu sprechen, statt übereinander zu reden. Das heißt in meiner Funktion als Betriebsrat auch: gemeinsam mit dem Management an Lösungen arbeiten.

Die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens ist mir dabei immer oberster Maßstab. Das bedeutet für mich: Arbeitsplatzsicherheit für 3.000 Arbeiter, die mir vertrauen und mich deshalb zu ihrem Vertreter gewählt haben, ebenso sowie damit zusammenhängend ein wirtschaftliches Handeln der Betriebsleitung zu ermöglichen. Das ist das Erfolgskonzept von mir und meinen Kolleginnen und

Kollegen. Es funktioniert bis heute, über viele Hürden hinweg. Durch diese tägliche Arbeit sind mir auch viele Themen und die Sorgen der Bürger im Landkreis Aschaffenburg wohlbekannt.

Nicht verwalten, nicht an Gewohntem festhalten, sondern gemeinsam die Zukunft anpacken, gestalten und meistern ist angesagt, darum geht es mir.

Hierzu müssen wir einiges in unserem Landkreis verbessern. Vor allem Themen wie Bildung, Mobilität, digitale Vernetzung, Gesundheitsversorgung, bezahlbarer Wohnraum werden entscheidend sein. Mir ist bewusst, dass wir vor großen Herausforderungen stehen.

Insbesondere die Klimaveränderung macht nicht an den Landkreisgrenzen Halt. Wir müssen entschieden handeln und gemeinsam die richtigen Maßnahmen treffen, im Großen, aber auch im Kleinen.

Als unabhängiger Landratskandidat trete ich für Sie an. Ich brauche Ihre Unterstützung, und daher bitte ich Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme bei der Landratswahl am 15. März 2020.

mehr